Programm für die Kerb in Königstädten vorgelegt

KerbKerweborsch

Gruppenbild der Kinsteerer Kerweborsch / Foto: Vollformat/Volker Dziemballa

RÜSSELSHEIM - Im vergangenen Jahr wurde es brenzlig: „Uns ist der Wirt kurzfristig abgesprungen“, erinnerte sich Simon Stephan von den Kinsteerer Kerweborsch. Um die Saalkerb trotzdem veranstalten zu können, habe man einen Caterer engagieren müssen. Nun hat die Krone wieder einen Wirt und der Kinsteerer Kerb steht damit nichts im Wege. Vom 20. bis zum 29. Oktober wird sie stattfinden.Tanz und Mitternachtsshow im KaisersaalMit Bieranstich, Saufmaschinenwettbewerb und DJ startet die Kerb im Kaisersaal am Freitag, 20. Oktober, ab 19 Uhr. Am darauffolgenden Tag werden die Kerweborsch mit Unterstützung der Freiwilligen Feuerwehr den Kerwebaum auf dem Bismarckplatz aufstellen. Später am Abend des 21. Oktober sind Kerwetanz und Mitternachtsshow ab 20 Uhr im Kaisersaal angesagt. Diesmal werde man die Gäste zum ersten Mal bis um 22 Uhr mit einem Sektempfang begrüßen, sagt der noch amtierende Kerwevadder Simon Stephan. Damit wolle man die Leute von draußen in den Saal bewegen und so für Stimmung im Kaisersaal sorgen. Dort werde man auch den diesjährigen Kerwevadder bekannt geben, kündigt Stephan an.Am Sonntag wird der Kerweumzug durch die König-städter Straßen um 14 Uhr beginnen. Königstädter Vereine seien eingeladen sich am Umzug zu beteiligen, erklärt der Kerweborsch Patrick Pötschick. Zuvor finden sich die Kerweborsch in der evangelischen Kirche zum Kerwegottesdienst ein. Ab 18 Uhr geht es dann mit dem „Hessischen Dämmerschoppe“ mit typisch hessischen Spezialitäten in der Krone weiter. Das „Mundart-Duo Trebur“ wird passend dazu Lieder im hessischen Dialekt vortragen. Am Mon-tag, 23. Oktober, laden die Kerweborsch ab 10 Uhr zum Frühschoppen im Kaisersaal ein. Die „Original Naumer Dorfmusikanten“ werden den Frühschoppen mit Kerwe- und Volksliedern begleiten. Am Samstag, 28. Oktober, wird es hingegen rockig. Unter dem Motto „Rock den Saal“ wird die Rüsselsheimer Band „Daddy-L“ für Stimmung sorgen. Ab 20 Uhr öffnet der Kaisersaal. Am Abend werden die Kerweborsch zudem mit dem Verkauf der Tombolalose beginnen. Über besonders viele Gäste konnte man sich im vergangenen Jahr beim Nachkerwe-Frühschoppen der Freiwilligen Feuerwehr freuen, berichtet Stephan. „Wir wollen an den Erfolg des vergangenen Jahres anknüpfen“, erklärt er. Am Sonntag, 29. Oktober, geht es ab 11 Uhr im Feuerwehrhaus los. Die Band „Die HighKnees“, die auch im vergangenen Jahr schon dort aufgetreten ist, wird an dem Tag alte Rockklassiker spielen. Der Nachkerwe-Frühshoppen wird bis ungefähr 17 Uhr dauern.